Skiff-Wochenende 2022

Skiff-Wochenende zwischen Macces und dem NOK

Schnelle Brille aufgesetzt und schon ging das Skiff-Wochenende in Rendsburg los.
Vom 05.-07.08. waren einige vom ARV Gast in Rendsburg, um den Rudersport noch mal von einer anderen Seite kennenzulernen. HP und Julia E. waren gar nicht mehr aufzuhalten und schnell waren sie aus der Sichtweite des Steges. Bettina S., Julia S. und ich hatten dagegen etwas Respekt vor der neuen Erfahrung im Skiff und so starteten wir bei feinstem Sonnenuntergang die ersten Versuche, das Skiffen zu lernen.


Voller Begeisterung ging es am Samstag ziemlich früh wieder aufs Wasser: Zwischen McDonald’s und NOK war unser Revier. Kaffee zum Frühstück war natürlich Pflicht, doch leider nahm der Wind zu. Der Kaffee wurde schnell kalt und beim Wegschütten hat man die Windrichtung nicht bedacht…. Eine kleine Sauerei…
Weshalb der Kaffee überhaupt kalt wurde?! Zu unserer kleinen Runde von 5 Menschen noch weitere dazukamen: Janne P., Malien H., Simon
E., AH Wolf S. (Schwo), die Rennradsportler:innen AH Sebastian S., AH Dippe und AD Johanna E. - 12 Personen waren wir insgesamt + AH Willi, der abends noch dazugestoßen ist.


Mittags beschlossen wir im Gig-Boot das Rader-Programm zu starten. Kilometer für Kilometer ging es um die Rader-Insel - wie viel es am Ende waren?! - fragt gern nach (es gibt verschiedene Meinungen). Auf dem Nord-Ostsee-Kanal wurde dann so schnell gesprintet, dass auch das ein oder andere Frachtschiff bei einem spontanen Rennen eingeholt wurde.
Nach so einer Anstrengung lud uns AH Schwo den pompösen China Palast Rendsburg ein - bei einem Rendsburg-Besuch sehr empfehlenswert!


Zurück am Vereinshaus der HLGRR war das Wasser spiegelglatt und so ging das Tor der Bootshalle auf und alle waren schnell auf dem Wasser. Der Abend wurde dann auf dem Steg mit Chips, Bier und Wein genossen - wer keine Lust auf Insekten hatte, saß mit ähnlicher Verpflegung im Vereinsraum und war beschäftigt 10 Phasen im
gleichnamigen Spiel zu meistern. Irgendwie spielten alle Beteiligten mit unterschiedlichen Regeln - kein Plan, dass es funktioniert hat und vor allem, dass es keinen Streit gab.
Sonntag ging es selbstverständlich wieder früh raus - wenig Schlaf macht auch verrückt und so hat Bettina einfach eine Standwaage auf ihrem Skiff gemacht - normal Kentern kann ja jede:r. Glücklich und zufrieden blicken alle auf ein erfolgreiches Wochenende mit Wiederholungsbedarf zurück und die schnelle Brille wird bald wieder ausgepackt (oder erst gekauft), sobald es wieder aufs Wasser geht.


Hans Christian Ruhe