Rudern als Freizeitsport

Ob Kieler Förde, Schwentine, Nord-Ostsee-Kanal oder Westensee – kaum ein anderes Ruderrevier in Deutschland bietet mit seinen Gewässern und Stränden so viele Möglichkeiten, ausgedehnte Tagestouren zu veranstalten wie Kiel.
Für jede Wind- und Wetterlage findet sich ein geeignetes Ruderziel: Richtung Ostufer in die Schwentine, an den Strand in Laboe, am Westufer bis nach Falckenstein oder einfach in die Hörn.
Wenn die Hektik des Alltags nach einer kurzen Auszeit in der Natur ruft, verspricht so manche Tour bereits an einem Nachmittag Erholung. 

Im Akademischen Ruderverein Kiel haben besonders mehrtägige Ruder-Wanderfahrten Tradition. Jedes Jahr zu Ostern brechen wir mit einer illustren Gruppe auf, die Natur fern von Kiel zu erkunden. So verschlug es uns dieses Jahr an die Müritz-Havel-Wasserstraße, eine malerischen Seenlandschaft in Brandenburg. Letztes Jahr erkundeten wir die Trave rund um Lübeck mit seiner historischen Altsadt. Dabei pflegen wir seit Jahren intensiven Kontakt zu den Ruderinnen und Ruderern vom ARC Rhenus Bonn, die ihrerseits jedes Jahr im Herbst zur Federweißentour laden. Anfang Mai lockt Hannoversch Münden mit dem Wesermarathon. Schon früh morgens folgen hunderte Wassersportler dem Ruf auf die Weser und bestreiten eine für Wanderfahrten übliche Strecke von 135 km bis nach Hameln – an nur einem Tag. Das Skiff-Wochenende im Sommer stellt einen der vielen Semesterhöhepunkte im Sommer dar. Auf der Rendsburger Binneneider können im besonders geschützten Rahmen erste Versuche in den kippeligen Rennbooten geübt werden – oder einfach nur im Wasser geplanscht und Cocktails in der Sonne geschlürft werden. Wanderfahrten lassen sich das gesamte Jahr über veranstalten – wenn auch winterliche Adventswanderfahrten wie letztes Jahr im Dezember eher hart gesottene Ruderer ansprechen. 

Ob gemütliche Mehrtagestouren oder Marathonrudern auf Oste und Weser, für jeden hat das Wanderrudern das entsprechende Angebot parat. Und dabei ist der Rudersport ausgesprochen gesund! Kaum eine andere Sportart bietet eine vergleichbare Vielfalt an Erholung und sportlichem Anspruch, kaum ein anderer Sport verbindet den Sportler so unmittelbar mit der Natur und den Elementen. Anders als weitläufig vermutet, fordert die Ruderbewegung den gesamten Bewegungsapparat und ist ein wirkungsvolles Mittel zur Stärkung der allgemeinen Fitness und zur Vorbeugung von Rückenschmerzen – und das bis ins hohe Alter.1 Auch wenn wir in unserem Namen den Titel „Akademisch“ führen, so gilt aber wie so oft auch hier: Probieren geht über Studieren. Überzeuge dich selbst, schau vorbei und lass dich begeistern! 

1: Rudern für die Gesundheit, rudern.de (2014), Deutscher Ruderverband, www.rudern.de/gesundheit

X

Schreib uns!